Kunden-Checkliste für Anfragen und Aufträge

Sie haben eine Anfrage oder einen Auftrag für uns? Prima!
Folgende Daten benötigen wir, damit wir Ihre Anfrage / Ihren Auftrag bearbeiten können:

  • Stückliste
  • Bestückungsplan
  • Bestückkoordinaten (Pick & Place)
  • Passermarken (Fiducial Marks)
  • Klemmrand

Falls noch nicht alle Daten verfügbar sind, rufen Sie uns einfach an: 06477 / 91 20 20
Wir helfen Ihnen gerne.

Sie können uns auch gerne Ihre Eagle, Target oder sonstigen CAD-Daten zusenden. Wir extrahieren uns dann die benötigen Daten selbst.
Machen Sie sich keine Umstände. Wir arbeiten gerne für Sie!

Die Stückliste

Ihre Stückliste sollte möglichst ausführlich sein, um spätere Rückfragen zu vermeiden.
Folgende Daten sollten in Ihrer Stückliste enthalten sein:

  • Artikelbezeichnung (Herstellerartikelnummer oder Klartext)
  • Weitere Artikelinfos (Toleranzen, Dielektrikum, usw.)
  • Stückzahl (Menge pro Position)
  • Bestückpositionen / Namen (R1, D1, IC1, usw.)
  • Bauform (z.B. 0805, Tantal-Bauform „D“, usw.)
  • Hersteller
  • Herstellerbindung (Ist der Hersteller zwingend vorgegeben oder kann eventuell auch eine Alternative eingesetzt werden?)
  • Wird das Bauteil bestückt / Ja – Nein
  • Wird das Bauteil beigestellt / Ja – Nein

Der Bestückungsplan

Der Bestückungsplan sollte uns möglichst als PDF-Datei zur Verfügung gestellt werden.
Sie können uns aber auch Ihre CAD-Daten zur Verfügung stellen. Daraus können wir uns den Bestückungsplan selbst generieren.
Darauf sollten folgende Daten zu sehen sein:

  • Bauteilname (R1, D1, IC2, usw.)
  • Polarität
  • Gehäusezeichnung

Die Bestückkoordinaten

Die Bestückkordinaten, auch Pick & Place Daten genannt, werden vor allem für die SMD-Bestückung benötigt.
Anhand dieser Daten können wir unseren Bestückungsautomaten einrichten.
Die Pick & Place Daten müssen mindestens folgende Informationen enthalten:

  • Bauteilename (z.B. R1, D1, IC1, usw.)
  • Bauteilewert (z.B. 100R, 100nF, usw.)
  • Bauform (z.B. 0805, SO8, DPACK, usw.)
  • Winkel in Grad (z.B. 90, 180, 270, usw.)
  • X / Y Koordinaten in mm (müssen in getrennten Spalten aufgelistet sein)
  • Bestückungsseite (Top / Bottom)

Die Passermarken (Fiducial Marks)

Auf der Leiterplatten, bzw. auf dem Klemmrand der Leiterplatte, müssen mindestens 2 Passermarken (optimal sind 3 Marken) vorhanden sein.
Diese werden zur Ausrichtung der Platinen für den SMD-Bestückungsautomaten und für den Pastendruck benötigt.
Die Passermarken sollten möglichst weit außen auf der Leiterplatten (auf dem Klemmrand) positioniert werden. In der Regel werden hier Kreise oder Kreuze mit einem Durchmesser von 1mm bis 2mm verwendet. Zwei Marken sollten auf einer horizontalen Linie liegen, damit der Bestückungsautomat einen möglichen Verdrehungswinkel berechnen und ausgleichen kann.

Der Klemmrand

Wenn Bauteile nahe am Rand der Leiterplatte sitzen oder die Platine an sich keine Passermarken enthält, benötigen wir einen sogenannten „Klemmrand“.
Dieser sollte mindestens 5mm breit und an den längeren Seiten der Leiterplatte oder des Leiterplattennutzens angebracht und geritzt sein.
Wenn Sie Ihrem Leiterplattenlieferanten diese Informationen geben, weiß er in der Regel was hier zu tun ist.

Sollten Sie sich diesbezüglich noch unsicher sein, rufen Sie uns gerne an: 06477 / 91 20 20